Night of Light

Night of Light
Eine Branche zeigt sich solidarisch und wir waren dabei!

Vom 22. Juni 2020 auf den 23. Juni 2020 leuchteten schweizweit mehr als 1’000 Gebäuden in Rot, um die Öffentlichkeit auf die dramatische Lage der Event- und Kulturbranche aufmerksam zu machen.

Diese Aktion wurde von unseren Branchenkollegen in Deutschland initiiert und wurde auch in Österreich und Belgien umgesetzt.

Grund für diese Aktion

Seit Ende Februar macht die Veranstaltungsbranche in der Schweiz keinen Umsatz mehr. Anders als in den produzierenden Branchen können weggefallene Umsätze nicht mehr nachgeholt werden. Die Veranstaltungsbranche war der erste Wirtschaftszweig, der von der COVID-19-Krise getroffen wurde und er wird auch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit am längsten und tiefgreifendsten von den Auswirkungen betroffen sein. Der Wirtschaftszweig beschäftigt in der Schweiz über 50’000 Mitarbeiter, welche nun gesichert werden müssen.

Ziel

Alle Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche sowie Veranstaltungslocations in der ganzen Schweiz strahlten in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 ab 22 Uhr bis Mitternacht solidarisch und landesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region/Stadt mit roter Beleuchtung, um auf das Comeback der  Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. Es sind bereits Lockerungen vorgenommen worden. Dennoch fordert die  Branche weitere Planungssicherheit ab dem 1. September 2020, damit zumindest ein Teil der ausgefallenen Anlässe wieder stattfinden kann.

In diesem Zusammenhang haben wir unser Hauptgebäude in Wiler bei Seedorf, wie auch die Messehallen der Bernexpo beleuchten dürfen.

2020-06-25T15:44:17+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar